„Sie kommen wieder!“ Nein, keine Angst, es geht nicht um Zombies. Es geht um Ihre tollen Website-Inhalte. Diese sind meist ausgezeichnet recherchiert und geschrieben. Aber – in der schnellen Zeit des Internets können die Texte schnell digitalen Staub ansetzen. Das trifft leider häufig auf Unternehmensblogs zu. Wenn Ihr Unternehmen sich in allen Bereichen Nachhaltigkeit auf die Fahne geschrieben hat, können Sie das auch bei Ihrem Content durchziehen. Das Schlagwort hier heißt „Content Recycling“.

Was ist Content Recycling?

Sie oder Ihre Mitarbeiter haben tollen Content für eine Pressemitteilung verfasst. Das liegt schon einige Zeit zurück, aber die Infos sollten auch andere bekommen? Dann recyceln Sie den Text und machen etwas Neues daraus. Wandeln Sie die Pressemeldung in einen Blogbeitrag, ein YouTube-Video oder eine coole Insta-Story um.

Mit Content Recycling holen Sie ungenutzten Inhalt aus der digitalen Mottenkiste und kleiden ihn in ein neues Format. Nutzen Sie für die Verbreitung Kanäle, an die Sie bislang nicht gedacht haben. Richten Sie den Content mit wenigen Änderungen auf eine neue und lukrative Zielgruppe aus.

Ich weiß nicht, welchen Content ich recyceln kann?

Im Grunde genommen können Sie alles, für das Sie das Veröffentlichungsrecht haben, immer und immer wieder publizieren. Das können Blogbeiträge, Whitepaper, E-Books, Infografiken, Videos oder sogar auf den ersten Blick langweilige Anleitungen sein. Peppen Sie eine Anleitung zum Beispiel durch eine tolle Voice-Over-Stimme und ein kurzes und prägnantes Video auf. Klickzahlen garantiert!

Welche Vorteile habe ich vom Content Recycling?

Content Recycling sorgt dafür, dass eine Recherche und das tolle Formulieren von Inhalten nicht nur einmal genutzt werden. Ihr Content-Prozess wird mehr gewürdigt (Mitarbeitermotivation) und Sie müssen sich nicht ständig zeitaufwendig neue Themen suchen. Zeit effizient genutzt!

Neue Veröffentlichungsplattformen erschließen für Sie fast automatisch neue Zielgruppen. Beispielsweise steigt das Durchschnittsalter von Facebooknutzern immer mehr. TikTok-Nutzer sind jünger. So können Sie Ihren Content durch die Wahl des Kanals an eine bestimmte Altersgruppe anpassen. Der Mercedes auf Facebook, der E-Scooter auf TikTok.

Das Tolle am Content Recycling – es hält Ihre Seite frisch und aktuell. Content Recycling ist wie die morgendliche Dusche für Ihre Inhalte. Das, was nicht mehr gebraucht wird, wird einfach weggewaschen und das neue Content-Deo wird aufgetragen.

Simple Schritte beim Content Recycling – so schaffen Sie das ganz einfach

Verwenden Sie Ihren besten Content fürs Recycling. Aktualisieren Sie die Daten. Keiner will etwas über die schnellsten Modems aus dem Jahr 2002 lesen – außer digitale Archäologen. Nun teilen Sie den recycelten Content über alle passenden Kanäle.

Wichtig ist, durch das Wiederverwenden sparen Sie Zeit und damit Geld.