Amazon wagt einen neuen Schritt und führt seinen eigenen Marketing Service ein. Das AMS, „Amazon Marketing Services“, verfolgt dabei das Ziel, Amazons Vendor Partnern mehr Sichtbarkeit zu bieten. Auch für den Käufer bietet der AMS-Service Vorteile. Die geschalteten Anzeigen erscheinen ab sofort direkt oberhalb der Suchergebnisse.

Das AMS ist erstmals in Deutschland gestartet. Das Advertising-Programm sorgt vor allem dafür, dass auf Amazon.de die Auffindbarkeit und Sales aller Produkte verbessert werden. Sämtlichen Vendor Partnern ist es nun möglich, ihre Werbeanzeigen mit bestimmten Keywords zu versehen. Dadurch erreichen sie eine höhere Sichtbarkeit, da die Display-Ads direkt oberhalb der Suchergebnisse angezeigt werden. Amazon profitiert sichtlich von der AMS-Einführung, da dadurch die Verkäufe gestärkt werden. Somit stellt das AMS ein besonders effektives Marketing Programm dar.

Bereits in der Vergangenheit war eine ähnliche Marketing Strategie auf Amazon möglich. Die „Top-Search Sparkle“ waren Werbeanzeigen über den Suchergebnissen, welche direkt mit den Brand Stores verlinkt waren. Über den Vendor Manager konnten diese ebenfalls auf Amazon gebucht werden, waren aber relativ teuer, wodurch sie nur selten zum Einsatz kamen. Das AMS hingegen lässt das Kampagnen-Budget selbst festlegen. Gezahlt wird nur, wenn der Kunde tatsächlich auf die Werbung klickt. Ob sich das AMS durchsetzen wird, wird sich allerdings erst in einiger Zeit zeigen.

Die offizielle Präsentation der Amazon Marketing Services: