Sie suchen den Online-Erfolg? Dann ist die Keyword-Gap-Analyse ein effektiver Weg. So findet man spannende Keywords, die den Usern der Seite und damit Google die Einordnung von Informationen erleichtert. Die Keyword-Gap-Analyse fischt dabei nicht im Trüben, sondern in den klaren Gewässern Ihrer Mitbewerber.

Was bedeutet Keyword Gap?

Das sind die Keywords, die Ihrer Website (Online-Shop, …) für den Erfolg noch fehlen. Ihre Konkurrenz ist dank dieser fehlenden Keywords im Internet leichter zu finden und damit für Kunden und User einfacher zu sehen als Sie. Analysieren Sie oder ein spezialisierter Anbieter die Konkurrenz im Vergleich zu Ihrer Website, werden diese Schlüsselwort-Lücken offengelegt. Erst einmal erkannt, können Sie die Lücke schließen und so durchaus Ihre Mitbewerber online gekonnt links überholen.

Ich will online Erfolg haben. Ist eine Keyword-Gap-Analyse sinnvoll?

Beginnen Sie einmal mit dieser Form der Analyse, sollten Sie damit auch nicht mehr aufhören. Es ist kein abgeschlossener Prozess. Die Keyword-Gap-Analyse sollten Sie in regelmäßigen Abständen wiederholen. So können Sie auf die Online-Entscheidungen Ihrer Mitbewerber rasch und besser reagieren. Sie geraten dank der Keyword-Gap-Analyse in Sachen Online-Sichtbarkeit nicht mehr ins Hintertreffen.

Wann sollte ich die Analyse starten (lassen)? Je mehr Bewegung und Aktualität in Ihrem Thema vorhanden sind, desto öfter. Behandelt Ihre Seite viele Themen, erhöht das die Frequenz der Analysen ebenfalls. Monopolisten benötigen keine Keyword-Gap-Analyse. Ist Ihr Markt aber umkämpft, ist die Analyse sinnvoller denn je. Neue Unternehmen sollten die Analyse oft durchführen. Bekannte Fach-Firmen etablieren durch eigene Experten oft selbst wichtige Keywords.

Wenn die SEO-Analyse feststellt, dass die Sichtbarkeit Ihrer Online-Präsenz sinkt, die der Konkurrenz aber steigt, ist Alarm ROT angesagt. Neben anderen Gründen kann der Keyword Gap Schuld haben. Die Analyse wird sinnvoller, je weniger gut Ihre Sichtbarkeit ist.

Tools für die Keyword-Gap-Analyse

Ohne zu sehr ins Detail zu gehen, gibt es verschiedene Tools für die Keyword-Gap-Analyse. Dazu gehören:

  • Sistrix für den einfachen Vergleich
  • Sistrix und Excel für eine Detailanalyse
  • Semrush (einfache Bedienung)
  • Ahrefs (mächtiges Tool, aber kostenpflichtig)

Ich habe die Keywords? Und was nun?

Aus den genannten Tools gewinnen Sie die Keyword-Daten. Besonders wichtig: Bei welchen Keywords werden Sie von der Konkurrenz abgehängt. Sie und/oder ein Beratungsanbieter in diesem Bereich stellen nun fest, welche Keywords fehlen und welche davon tatsächlich für Sie lukrativ sind. Welche Keywords können Sie mit Content-Aufwand für sich „abgreifen“ und auf den Google-Plätzen 1, 2 oder 3 ranken? Melden Sie sich gerne bei uns. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Schlüsselwort-Lücke auffüllen und selbst eine in Richtung Ihrer Konkurrenz schaufeln können.